Aus der Manderner Ortsbeiratssitzung – nach Starkregen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Ein Thema der jüngsten Ortsbeiratssitzung waren die Folgen des Unwetters vom vorigen Jahr. Die Planungen, Förderanträge und weitere Vorbereitungen für den geplanten Bau von Poldern oberhalb des Dorfes laufen, berichtete Bürgermeister Volker Zimmermann. Die Bauarbeiten sind für 2018 geplant.

Die Kanalbauarbeiten in der Bachstraße sind im Haushalt bereits mit 1 Million Euro veranschlagt. Fachbüros prüfen, welche Alternative weniger Bauzeit in Anspruch nimmt: die offene oder die geschlossene Bauweise. Der Forderung von Ortsvorsteher Mathias Biederbeck, mit diesem Projekt rascher zu beginnen als geplant, erteilte Zimmermann allerdings eine Absage. Terminiert ist der Kanalbau für 2019/2020. Bevor aber die Arbeit daran beginnen kann, müssten die Polder fertig sein, sonst bestünde das Risiko, dass die Baustelle bei einem ähnlichen Unwetter wie 2017 überflutet würde, unterstrich Zimmermann.