Aus der Unfallstatistik 2017

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg ereigneten sich in 2017 insgesamt 3963 Verkehrsunfälle, die polizeilich aufgenommen wurden. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 141 Unfälle mehr registriert. 2332 Verkehrsunfälle passierten außerhalb geschlossener Ortschaften, 1631 Verkehrsunfälle geschahen innerorts.

Bei den Verkehrsunfällen mit Personenschäden war ein Rückgang um 7,18 % auf  503 Verkehrsunfälle zu verzeichnen, bei denen insgesamt 693 Personen verletzt wurden. Im Bereich der Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang kam es entgegen des Hessentrends  zu einer Steigerung zum Vorjahr von 14 auf 15 Verkehrstote, ein Anstieg um 7,14 %. Neun Menschen kamen als Fahrzeuginsassen, drei Menschen als Fußgänger und drei weitere Verkehrsteilnehmer als motorisierte Zweiradfahrer ums Leben. 80 % der tödlichen Verkehrsunfälle ereigneten sich auf  Bundes-, Landes- und Kreisstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften.

Hessenweit sank die Anzahl auf 213 Verkehrstote, ein Rückgang um 7,79 % zum Vorjahr von 231 Verkehrstoten.