Bürgerinformation zur Änderung des Bebauungsplans „Brunnenallee“

Eingetragen bei: Allgemein | 0

In den 80er-Jahren sind für die Weiterentwicklung der „Brunnenallee“ sowie des Umfelds drei Bebauungspläne aufgestellt worden. Der Bebauungsplan Nr. 19.2 „Brunnenallee“ deckt den westlichen Bereich der Allee mit der „Langemarckstraße“, der „Dr.-Born-Straße“ und der „Hufelandstraße“ ab.

Inzwischen wurde das Planwerk mehrfach geändert bzw. modifiziert. Ende der 90er-Jahre hat die Stadtverordnetenversammlung entschieden, das Wohnen in den Villen des Stadtquartiers zuzulassen. Dieses erleichterte die Sanierung bzw. Reaktivierung von leer
stehenden Gebäuden in den in der Vergangenheit von Beherbergungsbetrieben geprägten Straßenzügen. Die aktuellste Änderung des Bebauungsplans Nr. 19.2 „Brunnenallee“
erfolgte 2013 zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine zukunftweisende Erweiterung des „Hauses Waldeck“.

Nun hat die Stadtverordnetenversammlung im Februar entschieden, den Bebauungsplan Nr. 19.2.5 „Langemarckstraße“ als Änderung des Bebauungsplans Nr. 19.2 „Brunnen-allee“ aufzustellen. Die Bebauungsplanänderung umfasst die Grundstücke Gemarkung Bad Wildungen, Flur 16, Flurstücke 3/8, 3/9, 323/1 und 173/2, auf dem sich das „Neue Kurhaus“ mit den Freiflächen befindet.

In dem zurzeit rechtsverbindlichen Bebauungsplan sind große Teile des Areals als „Fläche für den Gemeinbedarf – Kulturelle Einrichtung“ ausgewiesen. Der verbleibende Grundstücksteil ist als „Grünfläche – öffentliche Parkanlage“ festgesetzt. Mit der Bebauungsplanänderung ist nun vorgesehen, den überwiegenden Geltungsbereich als „Sondergebiet Kur“ und einen kleinen Teil als „Öffentliche Grünfläche“ auszuweisen.

Aufgestellt wird ein Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a Baugesetzbuch. Die Erstellung eines Umweltberichts ist daher nicht erforderlich. Auf die „Umweltbezogenen Belange“ wird in der Begründung des Planwerks detailliert eingegangen. In der Versammlung werden über Ziel und Zweck der Bebauungsplanänderungen informiert. Es wird
Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Die Bürgerversammlung zu dem Bebauungsplan Nr. 19.2.5 „Langemarckstraße“ (Änderung) findet am Dienstag, dem 15. Mai 2018, 18:30 Uhr, im Jugend- und Kulturzentrum „Spritzenhaus“, Kirchplatz 7, statt.