So kann man sich täuschen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Als die Verwaltung die Bürgerversammlung für den Bebauungsplan  „Langemarckstraße“ (Hotel) ankündigte, diese im Kulturzentrum „Spritzenhaus“ am Kirchplatz durchzuführen, gab es in der Stadtverordnetenversammlung durch Frau Hauser (FWG) Kritik darüber, warum die Versammlung nicht in der Wandelhalle stattfinden würde. Die Stadt hatte aufgrund der zu erwartenden Interessenten die üblicherweise im Rathaus -Sitzungssaal 1- stattfindende Versammlung in das Jugendhaus verlegt. Bei der gestrigen Versammlung erschienen insgesamt zehn (10 ! Personen, 2 davon aus der Politik). Der Bevölkerung ist es anscheinend egal, was dort passiert. Gut, dass die Versammlung nicht in der Wandelhalle stattgefunden hat!